Deeskalation

Ein Kunde, der bei einem Ladendiebstahl von der Kassiererin festgehalten wird, ein aufgeregter Aktionär mit Rederecht auf einer Hauptversammlung, ein Hartz IV Empfänger der von der Mitarbeiterin der Arbeitsagentur sanktioniert wird, ein Schwarzfahrer der von einem Kontrolleur erwischt wird, ein psychisch labiler Mitarbeiter dem die Kündigung ausgesprochen wird: All diesen Situationen ist gemein, dass sie schnell eskalieren können, weil Menschen in Ausnahmesituationen sind.

Wer jetzt falsch reagiert kann dafür sorgen, dass es bei dem Gegenüber zu einem emotionalen Ausbruch bis hin zur Gewaltanwendung kommt. Mit den geeigneten psychologischen Maßnahmen kann auch mit sehr erregten Menschen konstruktiv umgegangen und ergebnisorientiert kommuniziert werden.

Unsere Angebote rund um das Thema Deeskalation

Wir beraten Betreiber von gefährdeten Verkaufsstellen wie Tankstellen, Postfilialen oder auch Spielotheken was vorbeugend unternommen werden kann, um die Wahrscheinlichkeit von Ladendiebstählen und Raubüberfällen deutlich zu reduzieren. Wir trainieren die Mitarbeiter wie sie sich verhalten müssen, falls es doch zu einer solchen kritischen Situation kommt.

Bei Großveranstaltungen wie beispielsweise Hauptversammlungen, beraten wir den Sicherheitsleiter bei der Einschätzung der Ernsthaftigkeit von Drohungen und dem Drohpotenzial von Personen und Gruppen. Wir kümmern uns gegebenenfalls um Störer, aufgeregte Personen oder psychisch Kranke mit dem Ziel, diese durch das Gespräch zu binden und die Wahrscheinlichkeit aggressiven Verhaltens zu reduzieren.

Wir trainieren und beraten Sie, wie Nachrichten, die von Mitarbeitern als bedrohlich erlebt werden können, so kommuniziert werden, dass sie diese akzeptieren.

Wir trainieren Sie, wie Gespräche mit sehr schwierigen Mitarbeitern oder solchen, die das Gefühl haben mit dem Rücken zur Wand zu stehen, konstruktiv geführt und eine potentielle Gefährdung professionell eingeschätzt werden kann. Wir trainieren Ihre Mitarbeiter im Empfangsdienst oder der Reklamationsabteilung, wie auch mit sehr aufgebrachten Menschen kommuniziert werden kann.

In unseren Deeskalationstrainings setzen wir ausschließlich auf diesem Gebiet erfahrene Diplom-Psychologen, ehemalige Polizeipsychologen und Ausbilder bei der Polizei ein.

Zielgruppen für unsere Deeskalationstrainings

Mitarbeiter mit viel Kundenkontakt wie Empfangsdienste, Arbeitsagenturen, gefährdete Verkaufsstellen wie Tankstellen und Postfilialen, Reklamationsabteilungen, Rechtsabteilungen, Personalberater, Sozialberater, Betriebsräte, Mitarbeiter der Öffentlichkeitsarbeit.